Teams aus ganz Europa
Spannung bis zur letzten Minute
Technik hautnah erleben
Begeisterung im Wettbewerb

Die pandemische Lage schränkt das Leben momentan wieder stark ein. Das betrifft natürlich auch FIRST LEGO League: Teamtreffen, Vorbereitungen, Ausstellungen, Wettbewerbe - das alles ist in diesen Tagen nur schwierig oder nur virtuell möglich. Auch eine genaue Planung bleibt für die nächsten Wochen schwierig. Der HANDS on TECHNOLOGY e.V. Vorstand, Vereinsmitglieder sowie die Geschäftsstelle haben gestern getagt und angesichts der Einschränkungen durch die Pandemielage beschlossen, den Zeitraum für die FIRST LEGO League Challenge Wettbewerbssaison folgendermaßen zu erweitern, um die Chance für das Abhalten von Vor-Ort-Events zu vergrößern.

Spannende Ergebnisse sind zu erwarten bei dem 3-jährigen Forschungsprojekt an der Universität Siegen. Das Ziel ist, Inhalte aus dem Mathematik-Unterricht mit Robotern, 3D-Druck, Smart-Boards, VR- und AR-Anwendungen (VR: Virtual Reality, AR: Augmented Reality) und vielem mehr auf neuen Wegen zu vermitteln. Das Projekt will Fragen der Digitalisierung auf den konkreten Alltag in der Schule herunterbrechen. Im Rahmen der Forschung soll ein Praxisband zum Einsatz von LEGO Robotik im MINT-Unterricht entstehen

Einmal im Monat, immer am 1. Mittwoch, öffnen wir unsere Leitungen für (neue) Coaches. Der nächste Termin ist der 01.12.2021. Ihr könnt eure Fragen zum Bildungsprogramm FIRST LEGO League und den Angeboten Explore und Challenge stellen. Los geht es immer um 15 Uhr mit der deutschsprachigen Runde und um 16 Uhr gibt es eine englischsprachige Session.