Roboterdesign

Baut einen innovativen und robusten Roboter, der gut auf die Programmierung abgestimmt ist

Allgemeine Informationen

Beim Roboterdesign ist es für die Juroren interessant, etwas über den Konstruktionsprozess des Roboters zu erfahren, zu wissen, worauf das Team stolz ist oder was noch verbesserungswürdig ist.

Für den FLL Pokal Roboterdesign kommt es darauf an, dass der Roboter innovativ, robust und gut auf die Programmierung abgestimmt ist.

Bewertung Roboterdesign

Ein Design, das mit dem FLL Pokal pämiert wird, muss innovativ, robust und gut auf die Programmierung des Roboters abgestimmt sein. Folgende Kriterien zeichnen gleichwohl einen guten Roboter und eine hervorragende Arbeit des Teams aus:

  • Innovatives Design: Die Fähigkeit, ein kreatives Design oder eine innovative Strategie zu entwerfen. Denn die Missionen sollen möglichst auf die originellste Art gemeistert werden.
  • Robustes Design: Korrekte mechanische Prinzipien sollen verstanden und angewandt werden. Dazu muss der solideste, zuverlässigste und beharrlichste Roboter gebaut werden.
  • Programmierung: Korrekte Programmierprinzipien sollen verstanden und angewandt werden. Die Kinder und Jugendliche sollen viel Kreativität und Effizienz bei der Programmierung entwickeln.

Die Jury bewertet die Teams anhand des FLL Bewertungsbogens „Roboterdesign“.

Off-Season

Damit euch in der Zeit zwischen dem letzten FLL Wettbewerb und der neuen FLL Saison nicht langweilig wird, könnt ihr mal bei der NanoGiants Academy vorbei schauen. Dort findet ihr Ideen rund um die Konstruktion von Robotern. Im Abschnitt "Live-Challenge FLL Central Europe" findet ihr bspw. "schräge Roboter", mit denen ihr als Coach eure Teams überraschen könnt. Wenn die Teams diese etwas ungewöhnlichen Roboter bauen und programmieren, werden sie sicher explorativ einiges dazulernen.

Die Nano Giants e.V. haben auch Tipps zur Hardware – vor allem für Einsteigerteams.

Lasst eurer Phantasie freien Lauf und konstruiert die tollsten Roboter!