Hintergründe

Quellen & Links zum Thema

Um euch die Anfangsrecherche zum Forschungsprojekt zu erleichtern, bieten wir euch eine kleine Auswahl an Büchern, Links und sonstigen Hinweisen an. Nutzt für die weitere Recherche zum Thema auf jeden Fall auch Bibliotheken, andere Schulen, die lokale Verwaltung, Museen oder Freizeitzentren. Mit Experten in Kontakt zu treten, ist auch ein guter Weg, um mehr über das diesjährige Thema zu erfahren.

Einige unserer vorgeschlagenen Quellen wurden für Erwachsene entwickelt. Bittet euren Coach um Hilfe, wenn ihr Schwierigkeiten beim Verstehen der Texte und Videos habt bzw. wenn der Wortschatz zu kompliziert ist. Die Arbeit Anderer zu besprechen, kann helfen das Thema besser zu verstehen - dies gilt für Teammitglieder und Coaches gleichermaßen.

Bücher
Titel Autor / Verlag Inhalt

Das große Tierlexikon. 2000 Arten und ihre Lebensräume

Renate Weinberger (aktualis. Neuaufl. 2010)

Dieses Lexikon eröffnet Kindern Einblicke in die Welt der Tiere. Hier lassen sich Zusammenhänge kinderleicht erschließen. Mit über 2000 Tierarten und artenübergreifenden Texten zu Verhalten, Tarnung, Naturschutz etc.

Tierschutz: Heim- und Hobbytiere

Heinz Kourim (2008)

Der Ratgeber gibt einen guten Überblick über die Kriterien einer guten Heimtierhaltung und die Herausforderungen, die damit verbunden sind. 
beim Deutschen Tierschutzbund erhältlich www.tierschutzbund.de/information/service/publikationen/buecher.html

Die Botschaft der Tiere. Wie sie unser Leben bereichern.

Pascale Noa Bercovitch (2001) Die therapeutische Wirkung des Umgangs mit Tieren für den Menschen ist erwiesen, und Bercovitch ist es gelungen, aus der Schilderung der bewegendsten Einzelfälle ein intensives, außergewöhnliches Buch zu machen.

Menschen brauchen Tiere: Grundlagen und Praxis der tiergestützten Pädagogik und Therapie

Erhard Olbrich (2003) Der Hund im Klassenzimmer, das Kaninchen im Altenheim, das Pony beim therapeutischen Reiten - immer häufiger werden Vierbeiner erfolgreich im Tierbesuchsdienst, in pädagogischen un therapeutischen Projekten eingesetzt. Der Psychologe Prof. Dr. Erhard Olbrich und die Verhaltensforscherin Dr. Carola Otterstedt haben kompetente Kollegen aus Wissenschaft und Praxis eingeladen, über ihre Erkenntnisse und Erfahrungen in der tiergestützten Pädagogik und Therapie zu berichten. 

Das Tier als Spiegel der menschlichen Seele

Rüdiger Dahlke und Irmgard Baumgartner
(2016)
Haustiere sind tief und untrennbar mit ihren Besitzern verbunden: Sie erspüren ihre Emotionen und spiegeln ihre Schattenaspekte, oft sogar, indem sie deren Krankheiten übernehmen. Anhand vieler berührender Beispiele aus ihrer Praxis macht die Homöopathin und Tierärztin Irmgard Baumgartner deutlich, mit welchem Altruismus ihre Patienten „ihren“ Menschen intuitiv entlasten. Ruediger Dahlke ergänzt diese Beobachtungen mit seinen ganz persönlichen Erlebnissen mit Tieren. 

Über tierisches und menschliches Verhalten

Konrad Lorenz (1998) Der Autor beschriebt die in langer Evolution entstandenen angeborenen Schemata tierischen Verhaltens, erklärt Phänomene der menschlichen Erfahrung, Wahrnehmung und Erkenntnis, um daraus eine neue erkenntnistheoretische Einstellung zu entwickeln.
Videos

Blindenführhunde in der Ausbildung: Erfahrt mehr über die Ausbildung eines Blindenführhundes. 
www.youtube.com/watch?v=iGQXaAiw4zo

Making peace with lions: Richard Tuere beschreibt, wie er es geschafft hat, das Menschen und Löwen in Kenia friedlicher zusammen leben können. 
www.ted.com/talks/richard_turere_a_peace_treaty_with_the_lions

Kuh - Erste Hilfe für die Milch - Löwenzahn - 257: Wer kümmert sich jetzt um das liebe Vieh -wie funktioniert eine Melkanlage?
www.youtube.com/watch?v=DxoEp3eKSSY

Biogas - Gold aus Mist gemacht - Löwenzahn - 270: www.youtube.com/watch?v=saDdj1fEPCI

Laos - das Überleben der Elefanten - Global 3000: Laos hieß einst "das Land der Millionen Elefanten". Heute wird ihre Zahl auf weniger als 1000 Exemplare geschätzt.
www.youtube.com/watch?v=f2Kmic3sW60

Thailand: Nächtliche Beutezüge der Elefanten - DW Nachrichten: Mensch und Elefant geraten selten aneinander - aber wenn, wird es gefährlich: In Indien und Thailand kam es zu Todesfällen, weil sich wilde Elefanten auf Nahrungssuche Dörfern näherten.
www.youtube.com/watch?v=8rfzKo67f3Q

 

 

Texte & Artikel

Einordung & Systematik
Es gibt viele Unterschiedliche Lebewesen im Tierreich der Vielzeller. Eine grobe systemaitische Einordung bietet die Internetbibliothek Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Vielzellige_Tiere.

Was gibt es in eurer Umgebung? Findet heraus ob es Zoos, Aquarien, Tier- und Wildparks in eurer Nähe gibt. Neben Führungen und Programmen bieten sie oft tolle Informationen auf ihren Webseiten.  

Generell findet ihr spannende Informationen zum Thema über die Kinder-Suchmaschienen www.blinde-kuh.dewww.fragfinn.de oder www.helles-koepfchen.de

Blindenhund: Freund und Helfer:
Von der Ausbildung bis zum Profi-Hund
www.br-online.de/kinder/fragen-verstehen/wissen/2008/02296/

Wal rettet Menschen vor dem Ertrinken: Ein Belugawal rettete einen Taucher vor dem sicheren Tod. Er schnappte sich die Beine von Yang Yun und sie nach oben trug.
www.tierchenwelt.de/tierleben/834-wal-rettet-mensch-vor-ertrinken.html

Wie Tiere uns helfen: Sendungen, tierischer Therapeut, tierischer Helfer, Schulhund u.v.m.
www.tivi.de/fernsehen/purplus/index/40162/

Hilfe für Wildtiere: Muss man Wildtieren durch den Winter helfen? Viele Menschen wollen den Tiere etwas Gutes tun und stellen Futterhäuschen für Vögel auf oder holen Igel ins Haus, um sie durch den Winter zu füttern.
www.naturdetektive.de/natdet_winterfuetterung.html

Stiftung für das Tier im Recht: Der Hauptzweck aller Tätigkeiten und Projekte der TIR liegt in derkontinuierlichen Verbesserung der Mensch-Tier-Beziehung in Recht, Ethik und Gesellschaft. Dabei setzt sie sich für alle Tiere ein, unabhängig davon, ob es sich um Heim-, Nutz-, Versuchs- oder Wildtiere handelt.
www.tierimrecht.org/de/stiftung/spenden.php?gclid=COuM_fLv4M0CFQtAGwodrroJzw

WWF und Welttierschutzgesellschaft e.V.: Auf den Internetseiten findet ihr interessante Artikel über verschiedenste Tiere und welche Herausforderungen ihr Schutz mit sich bringt.
www.wwf.de und www.welttierschutz.org/

 

Expertenliste

Fragt einen Experten

Experten zu befragen, die sich mit dem diesjährigen Thema auskennen, ist für die Teams eine gute Chance, um:

  • genrell mehr über das Thema zu erfahren
  • Lösungen für das ANIMAL ALLIESSM Problem zu finden
  • Ressourcen zu entdecken, die euch bei der Recherche helfen
  • Feedback zu eurer Idee zu erhalten

Beispiele für Expertengruppen

Zieht Personen in Betracht, die in den folgenden Berufsgruppen arbeiten. Könnt ihr weitere Berufsgruppen zur Liste hinzufügen? Viele Unternehmen, Berufsverbände, Verwaltungen und Universitäten nennen auf ihren Webseiten Kontaktinformationen zu Experten.

Beruf Was ist ihre Arbeit? Wo arbeiten sie?
Tier-Kurator Kümmert sich um die Planung der Tierpflege, die Vorstellung, die Beschäftigung sowie den Erwerb von neuen Tieren bzw. den Austausch zwischen den Zoos. Aquarien, Zoos, Tierheime
Aquarianer Ist für das Aquarium und die darin le-benden Tiere verantwortlich. Er/Sie kümmert sich um die Fütterung, das Training und das Wohlbefinden der Tiere. Aquarien, Meeresfor-schung, staatliche Umweltbehörden, Themen-parks, Zoohandel
Agraringenieur/ Betriebsleiter Bewirtschaftet einen Bauernhof, betreibt Ackerbau und Viehzucht und produziert Milchprodukte. Landwirtschaftliche Betriebe, Universitäten
Wildhüter Sorgt für die Umsetzung von Gesetzten in Bezug auf Fischerei, Jagt und Wildbesitz Lokale oder nationale Behörden
Hirte Kümmert sich um Vieh, das durch Weideland wandert Bauernhöfe, traditionelle Lebensgemeinschaften, Weideland, Wildnis
Ernährungswissenschaftler Verwendet sein Wissen über Lebensmittel, um Tiere auf bestimmte Diäten einzustellen bzw. die Nahrung optimal anzupassen. Zoos, Aquarien, Unternehmen, die Tiernahrung herstellen
Viehzüchter Kümmert sich um die Aufzucht von Tieren Viehzuchtanlagen
Trainer/Ausbildender Trainiert Tiere, damit sie bestimmten Begriffen gehorchen, Aufgaben erfüllen, beritten werden können und/oder den Menschen unterstützen. Hundeschulen, Stallungen, Themenparks, Tierschutzorganisationen
Tierarzt Behandelt Tiere medizinisch. Tierkliniken, landwirtschaftliche Betriebe, Aquarien, Zoos, Stallungen, Unternehmen, die Tierprodukte herstellen, Universitäten
Veterinär-Techniker/Tierarzthelfer Unterstützt Tierärzte bei der Behandlung oder der Untersuchung von Tieren Tierkliniken, Tierarztpraxen, Labore, Universitäten, Bauernhöfe
Wildtierpfleger Pflegt, kranke, verletzte und verwaiste Tiere, bis sie in die Freiheit entlassen werden können. Hierfür benötigen sie eine offizielle Lizenz Wildreservate, Aquarien, Zoos, Tierheime
Wildtierbiologe Studiert Tiere und wie sie in ihrem Ökosystem interagieren. Universitäten, Behörden, medizinische Forschungslabors, Museen, Zoos.
Tierpfleger Pflegt in Gefangenschaft lebende Tiere, indem er sie füttert, trainiert und sich um ihr Wohlergehen kümmert. Zoos, Aquarien, Tier-heime, Freizeitparks
Zoologe Ein Zoologe betreibt Zoologie als Wissenschaft. Die wissenschaftliche Arbeit kann sowohl im Freiland, im Labor, im Museum, im Zoo als auch in Kombinationen hiervon durchgeführt werden. Universitäten, Behörden, medizinische Forschungslabors, Museen, Zoos